Browsing MonthDezember 2007

SEO und Marketing-News: Zusammenfassung

Hier kommen wieder die wichtigsten SEO und Marketing-News aus der letzten Woche, zusammengefasst und auf den Punkt gebracht ;-)

Nachdem ich letzten Monat die Blogeinnahmen einiger (größerer) Blogs präsentiert habe, kommt nun die Fortsetzung. Peer von Selbständig im Netz hat im November insgesamt rund 370 Euro eingenommen, das sind 100 weniger als noch im Vormonat Oktober. Verantwortlich war dafür die Herausnahme von gekauften Links, da Google ja massig Seiten dieser Art abgestraft hatte. Dafür stiegen die Einnahmen aus Trigami sehr stark an, was meiner Meinung nach nicht wirklich besser für das Google-Listing ist. Matt Cutts hatte sich letztens dazu geäußert: Es ginge ihm und Google nicht nur um die follow Links in den bezahlten Posts… Nebenbei konnte er seine Besucherzahlen signifikant steigern (6% mehr Besucher).

Da der gute Peer dazu noch ein wahrer Statistikguru ist, hat er auch kurz nach den Auswertungen einen Artikel über 10 Statistiktools für Webseiten/Blogs geschrieben. Das führte dazu, dass ich absofort neben dem semmelstatz-Plugin auch das Stats-Plugin von wordpress.com laufen habe. Er hat es halt empfohlen :-) Die Daten werde ich dann später noch mit Google Analytics vergleichen.

Apropos bezahlte Blog-Beiträge. Mit hallimash.com gibt es einen neuen Anbieter im Blog-PR-Marketing Bereich. Ein Interview bei „Selbständig im Netz“ ließ leider einige Fragen offen, vor allem die Vorteile gegenüber den Mitbewerbern Trigami und Blogpay. Da gibt es durchaus einige Sachen, die man besser machen kann (Kenntlichkeit der Posts, nofollow-Links, …). Über die genaue Vergütungsstrategie gab es auch noch keine Infos, mal abwarten was da so kommt.

Bei Yannick habe ich dann vom neuen Videomarketingportal „Captain Ad“ erfahren. Die wollen Werbeanzeigen auf TKP-Basis per overlay in Youtube und MyVideo-Filmen einbinden. Ein ganz interessanter Ansatz vor allem für Blogs und Webseiten, die sich viel mit solchen Videos beschäftigen. Die Vergütung liegt in der Beta-Phase wohl bei 2 Euro pro Tausend Einblendungen. Das sollte definitiv noch ausbaufähig sein!!

Matt Cutts hat sich zur Subdomain-Geschichte geäußert, die schon seit geraumer Zeit durch einige SEO-Blogs schwirrte. Problem bei den Subdomains ist, dass Google die Link-Power der Hauptdomain auf diese verteilt, aber die Subdomains in den SERPs als eigenständige Domains behandelt werden. So kam es vor, das komplette Seiten durch ein und die selbe Domain dominiert wurden, da die Subdomains die weiteren Plätze belegten. Google wird nun als Lösung einführen, dass es nur noch zwei Ergebnisse pro Haupt-Domain geben wird. Mehr dazu gibts beim bayrischen Seoblogger Andreas Roth.

Die Domain seo.de wurde bei sedo.de für 48.000 Euro verkauft.

Die Top-Suchbegriffe von Yahoo und Google für das Jahr 2007 sind erschienen. Auf den Plätzen 1-10 der meistgesuchten deutschen Begriffe bei Yahoo sind: „Routenplaner“, „Wetter“, „Immobilien“, „Erotik“, „Youtube“, „Telefonbuch“, „Knuddels“, „Wikipedia“, „Chat“ und „Dessous“. Bei Google sieht es da ein wenig anders aus: „Routenplaner“, „Telefonbuch“, „Wetter“, „Wikipedia“, „Bild“, „StudiVZ“, „ICQ“, „Ikea“ und „Das Örtliche“. Es fällt besonders auf, dass viele einfach zu faul sind die URL direkt in die Adressleiste einzufügen und lieber bei den Suchmaschinen das Stichwort eingeben ;-)

Auf seo-united.de wurde die Linksammlung für Suchmaschinen-Tools erweitert. Ab jetzt befinden sich fast 100 Tools bzw. Links zum Thema Suchmaschinenoptimierung auf der Seite. Natürlich werden immer wieder einige dazu kommen.

Nach den Listen für Artikelverzeichnissen und Webkatalogen gibt es bei seo-united.de nun auch eine Liste mit 50 hauptsächlich kostenlosen Presseverteilern zum Download.

Schießbiwak geschafft

Unser Schießbiwak ist vorbei. Nach drei Tagen Aufenthalt auf der Standortschießanlage habe ich jetzt alle notwendigen Übungen zum Bestehen der AGA geschossen und auch bestanden. Bis auf das schicke rostige Wasser, das Wetter und die alte Kaserne, in der wir genächtigt haben, war eigentlich alles in Ordnung :-)

Am Montag sind wir aufgebrochen und gut fünf Stunden mit dem Bus gereist, bis wir in einer Kaserne unsere „Stuben“ – ohne Bett und Spind – bezogen haben. Die Kampftragetasche hatten wir schon letzte Woche vor dem Gelöbnis gepackt. Da haben wir es uns dann gemütlich gemacht und den Abend ausklingen lassen.

Am Dienstag ging es los mit MG3 S-1 (fünf Einzelschuss 25m), P1 S-1 (20m auf Ringscheibe, 5 Schuss) und G36 S-9 (als Wertungsübung)-Schießen. Bei der G36 Wertungsübung habe ich Gold geschossen und mir die Chancen auf eine schicke Schützenschnur noch aufrechterhalten. Ganz lustig fand ich das Nachtschießen, auch wenn wir dadurch erst gegen 23 Uhr Dienstunterbrechung hatten.

Am nächsten Tag folgten für mich die MG3 S-2 (Feuerstoß 25m) und die P1 S-2 (20m drei Ziele). Für erstere brauchte ich vier Anläufe, dann klappte es mit den notwendigen Treffern im 7er Kreis. Die Pistolenübung war eigentlich ganz einfach. Mit den beiden Übungen hatte ich alle Übungen zum Bestehen der AGA geschafft.

Die Wertungsübungen MG3 S-3 und P1 S-3 waren dann nur zum Erreichen einer Schützenschnur wichtig, wobei wir die MG3 S-4 nicht geschossen haben. Ich habe leider nicht wirklich was getroffen, sodass sich für mich die Sache mit der Schnur erledigt hatte ;-) In der Stammeinheit kann ich später vielleicht nochmal mein Glück versuchen.

Am Donnerstag war dann noch Kompanieabend und heute ging es gen Heimat – mit kurzem Stopp bei McDonalds. Anschließend haben wir unsere Waffen und Ausrüstung gereinigt. Dabei gabs noch ein wenig Ärger und Stress (Anschiss von einem Ausbilder). Nächste Woche steht dann am Dienstag/Mittwoch die Rekrutenbesichtigung an, quasi die Abschlüssprüfung der AGA.

Internet- und Computernutzung wächst weiter

Das Statistische Bundesamt hat Ergebnisse einer Umfrage veröffentlicht, die die Nutzung von Computern und Internet im privaten Alltag vedeutlicht. Demnach nutzten im ersten Quartal 2007 74 Prozent der Deutschen über 10 Jahre privat einen Computer, mehr als zwei Drittel (68 Prozent) auch das Internet. Gleichzeitig ist das Internet Teil des Alltags geworden: Knapp zwei Drittel der Internet-Nutzer gaben an, jeden oder zumindest fast jeden Tag online zu sein. Deutsche Haushalte verfügen zum Großteil (73%) über digitale Geräte, wie Desktop, Laptop oder PDA. 65 Prozent verfügen über einen privaten Internetschluss.

Der Wandel zur mobilen Gesellschaft spiegelt sich auch in der Beliebtheit von Notebooks wieder. Die mobilen Rechner verdrängen immer mehr ihre festen Schreibtischkollegen (4% Rückgang). 41 Prozent der Haushalte nutzen einen Laptop zudem für den Internetzugang. Unterschiede in der Nutzung zwischen Männern und Frauen gibt es nur noch wenige. Hier macht sich jedoch immer noch die Altersverteilung bemerkbar: Während bei den Jungen und Jugendlichen die Verteilung praktisch gleich ist (10- bis 24-Jährige: männlich 93 Prozent, weiblich 94 Prozent, 25- bis 54-Jährige: männlich: 86 Prozent, weiblich: 82 Prozent), können sich ältere Frauen (über 55) offensichtlich nicht so recht mit der Technik anfreunden. Allerdings nutzen die Älteren ohnehin die digitalen Medien weniger: 41 Prozent von ihnen verwenden privat einen Computer, 33 Prozent gehen ins Internet. Für den Nachwuchs hingegen gehört beides zum Alltag dazu: 89 Prozent der Deutschen zwischen 25 und 54 Jahren schalten nach der Arbeit einen Computer an, 84 Prozent surfen im Internet. Bei den Jüngsten zwischen 10 und 14 Jahren nutzen 97 Prozent privat einen Rechner und 94 Prozent halten sich im Internet auf. Wenig Unterschiede gibt es hingegen in der Nutzungsintensität. Wer einen Internetzugang hat, geht auch – weitgehend unabhängig vom Alter – regelmäßig online: Rund zwei Drittel surfen jeden Tag (61 Prozent). [via golem.de]

Passend kommt dazu heute ein Blogpost von Gretus rein, der das Suchverhalten im Internet analysiert. Demnach verwenden 85% der Internetnutzer Suchmaschinen, um gezielt nach Informationen zu suchen. Weitere Statistiken zur Verkürzung der durchschnittlichen Verweildauer auf Websites, Kaufabsichten und der Verwendung von Suchbegriffen gibts auf seo-united.de.

Jede Menge SEO- und Netz-News

Diese Woche wieder eine ganze Reihe von nützlichen Weblinks zu den verschiedensten Internet- und Technikthemen. Viel Spaß beim Durchstöbern :-)

Auf seo-united.de gibt es nach der Webkatalog-Liste nun unter anderem auch eine Linkverzeichnis-Liste zum Downloaden. Aber Achtung. Nach der Abwertung vieler Webkataloge ist nun auch das Artikelverzeichnis von Frank abgestraft worden. Zum einen hat sein WordPress-Verzeichnis den 4er PageRank verloren, zudem gabs eine schicke Rankingstrafe. Ganz interessant ist für mich dabei aber seine Einnahmen-Übersicht mit dem Verzeichnis: Von April bis November 350$ mit AdSense verdient, bei etwa 40 Stunden Aufwand und 25 Euro Kosten (Hosting, Copyscape). In seinen Augen hat es sich nicht gelohnt :-)

Mit dem neuen Dienst „Ads for Adobe PDF“ möchte Yahoo in PDF-Dokumenten Werbung schalten. Yahoo befindet sich mit dem Projekt gerade in der Testphase und möchte natürlich immer thematisch passende Anzeigen einblenden. Diese sollen im Panel des Adobe Reader bzw. von Adobe Acrobat angezeigt werden. Die Abrechnung erfolgt klickbasiert (CPC). Ein Bild von dem neuen Anzeigenmodell gibts bei golem.de. Dort findet ihr auch einen Link zur Bewerbung für den neuen Dienst.

Google hat jetzt eine neue Funktion eingeführt um über die Qualität der Suchergebnisse abzustimmen und neue Vorschläge für die Reihenfolge einzubringen. Die Suchergebnis-Bewertung kann man vornehmen, wenn man mit einem Google-Account auf die Labs-Website geht und an dem Experiment durch einen Klick auf die Schaltfläche teilnimmt. Das Abstimmungsverhalten wirkt sich im Moment natürlich nur auf die Ergebnisse des Nutzers selbst, und nicht auf alle Benutzer der Suchmaschine, aus.

Die EU übt jetzt größeren Druck auf seine Mitgliedsstaaten in Sachen DVB-H aus. Das mobile Fernsehen soll zum neuen EU-Standard werden und zur Fußball-EM 2008 endlich starten. In Deutschland gibt es einige Probleme mit dem Plattformbetreiber Mobile 3.0. Die sollten eigentlich bis zum 9. November einen Vorschlag zur Nutzung der Fernseh- (darunter ein regionales Angebot) und Hörfunk-Kapazitäten (insgesamt vier Programme) vorlegen, bisher ist aber noch rein gar nichts passiert. „Laut Mobile 3.0 seien ungeklärte Rechteverhältnisse und die noch ausstehende Einbindung des Programmangebots des öffentlich-rechtlichen Rundfunks in ein wirtschaftlich tragfähiges Gesamtkonzept Schuld an der Verzögerung.“, schreibt golem. So bleibe es offen, ob Handy-TV bis zur Fußball-EM 2008 tatsächlich starten kann.

Google gab jetzt offiziell bekannt, dass sie um die Mobilfunk-Frequenzen im Bereich von 700 MHz mitsteigern werden. Die Bewerbung dazu soll bei der FCC am 3. Dezember 2007 eingereicht werden. Im Zuge der Umstellung auf digitales Fernsehen werden diese Frequenzen frei und sollen für drahtlosen Internet-Zugang genutzt werden. Positiv für Google und alle Konkurrenten: Die mobile Internet-Nutzung ist günstiger zu realisieren, weil Mobilfunksysteme im Bereich von 700 MHz mit weniger Funkzellen auskommen als Varianten in deutlich höheren Frequenzbereichen (wie bspw. UMTS). Für die am 24. Januar startende Auktion erwarten die Initiatoren, dass ein Preis von 4,6 Milliarden US-Dollar erzielt wird.

Andreas Roth, der bayrische SEO-Blogger, spricht in einem Blogpost die Thematik Hijacking bei Yigg an. Damit meint er nicht explizit yigg, das Problem gibt es natürlich auch auf anderen Social-Bookmarking-Portalen: Mit Hilfe des WordPress-Plugins werden Blog-Beiträge automatisch „mitgeyiggt“. Zwar bekommt man dann, im Fall vom Andreas, bis zu 200 Besucher von yigg aber natürlich auch DC (duplicate content). Aufgrund der starken Authority wertet Google einen der vielen Links von Yigg als „Original“ und der eigentliche, echte Beitrag verschwindet unter ferner Liefen in den SERPs. Als Beispiel wird der Pip aka iceblog mit seinem Beitrag über die OMD 2008 genannt (Links und weiteres beim bayrischen SEO-Blogger). Der einzige nutzenbringende Tipp heißt da: Yigg Beitrag manuell hinzufügen und unterschiedliche Überschrift bzw. Text wählen!

Ich hoffe, dass für jeden was dabei war. :-)

Feierliches Gelöbnis, nun bin ich offiziell Soldat

Unser Hauptmann meinte vor zwei Wochen, dass das Gelöbnis für uns Rekruten der Höhepunkt in unserem „militärischen Leben“ werden wird. Ich denke er hatte Recht. Schon der Elterntag vor dem eigentlichen Gelöbnis war mal was außergewöhnliches neben dem normalen Dienst. Wenn die eigenen Verwandten einen beim Antreten und Ausrichten zuschauen, macht einen das schon stolz. Ein komisches Gefühl war es aber trotzdem ;-)

Die Woche begann mit Formaldienst, hatte viel Sport (Lauftraining) und Orgazeit im Dienstplan zu stehen. Beim Formaldienst marschierten wir natürlich viel im Gleischritt, probten das Stillstehen und Rührt euch, sowie die Wendungen. Besonderes Augenmerk lag auch auf dem Kurztreten und dem Händeschwingen. Im Prinzip das komplette Programm.

Am Mittwoch war vormittags Gelöbnisgottesdienst, danach die Generalprobe auf dem grünen Antreteplatz. Unsere Kampftragetaschen für das Schießbiwak nächste Woche haben wir auch schon gepackt und verladen. Übernächste Woche ist dann Rekrutenbesichtigung. Bei Bestehen der Schießübungen und der Rekrutenbesichtigung habe ich meine Grundausbildung abgeschlossen. Übrigens weiß ich jetzt auch, wo ich nach der AGA hinkomme. Ich werde an meinem Standort bleiben, die Kompanie aber wechseln. Von einigen habe ich gehört, dass es sich dort aber ganz gut leben lässt. :-)

Nun zum Gelöbnis. War schon wirklich ein geiles Gefühl bei Marschmusik und Trommeln einzumarschieren und vor den ganzen Leuten die Nationalhymne und Gelöbnis zu sprechen. Die Reden vom Bataillonskommandeur, unserer Vertrauensperson und dem stellvertretenden Bürgermeister unseres Standorts waren wirklich gut. Insgesamt ein ganz gelunger Nachmittag in wirklich schöner Uniform (großer Dienstanzug). Umgehauen hat es wohl während der guten Stunde stehen zwei von 84 Rekruten. Kurz nach dem Ausmarsch bekamen wir Dienstschluss und damit heute frei. Den Tag habe ich für einen ausgiebigen Shoppingausflug nach Berlin genutzt und Internet habe ich jetzt seit 20 Uhr nach einem Tag Pause auch wieder (mal schauen wie lange ;-) ).