3 Tage wach von Tobias Lützenkirchen

3 Tage wach ist der momentan meistgefragteste Club-Song in Berlin-Brandenburg vom Münchener DJ Tobias Lützenkirchen (Stil vor Talent). Mittlerweile gibt es natürlich auch ein zwei Musik-Videos, die auf Youtube und Co. für ordentlich Furore sorgen (über eine Million Views). In den Deutschen Dance-Charts und den Club-Charts ist Lützenkirchen mit 3 Tage wach mittlerweile an die Spitze gestürmt. Und dabei ist der Song mit dem Ohrwurm-Gen sowas von kurios.

3 Tage Wach ist einer seiner ehrlichsten Songs, wie Tobias selber sagt, den er aus Sprüchen und Redewendungen seiner Auflegerei und Feierei mit seinen Freunden zusammengeschustert hat. Der Text war in einer Stunde an einem Freitagabend geschrieben. Tobias Lützenkirchen hatte selber riesen Zweifel, 3 Tage Wach überhaupt zu veröffentlichen. Zu kurios, wie er meinte. Nach ein paar Wiederholungen fand er den Song doch wieder cool. Dem Berliner Produzenten und DJ Oliver Koletzki hat Tobias 3 Tage Wach als einzigen geschickt und der fand den Song auf Anhieb großartig („Mann, das ist ein Riesending, du musst das rausbringen!“). Letztendlich wurde er unter dem Label Stil vor Talent veröffentlicht.

Das Video war wiederum eine Idee von Oliver, der die Plüschkostüme aus einem Spandauer Kostümverleih für 300 Euro ausgeliehen hatte. 100 Euro kostete die Kamera und 50 Euro wurden in drei Flaschen Wodka investiert. Tobias ist daraufhin nach Berlin geflogen und hat am Spätmittwochnachmittag beim Clip mitgeholfen, als die Jungs durchs Berliner (Friedrichshainer) Nachtleben gezogen sind. Damit haben sie natürlich für großes Aufsehen gesorgt, aber größtenteils positives Feedback bekommen. Tobias Lieblingstextzeile in 3 Tage Wach ist: „Punkt, Punkt komm ma‘ klar“ und die Lieblingsszene im Video? „Die Aktion an der Straßenbahnhaltestelle.“ Mittlerweile gibts den Song auch zum Remixen auf dem MySpace Profil von Stil vor Talent, nachdem schon vor der eigentlichen Veröffentlichung viele Leute Tobias Lützenkirchen fragten, das Lied remixen zu dürfen. Danach entstand zusammen mit dem Oliver die Idee, einen Contest daraus zu machen. Der Gewinner wird auf der „3 Tage wach“ Remixplatte im Spätsommer auf Stil vor Talent veröffentlicht! Die 5 bestplazierten erhalten ein Musikpaket von Stil vor Talent. Auch Fritz hat mit dem BVG-Remix eine eigene Version kreiert (Frust, Frust, Frust).

Der Plattengigant Universal hat „Drei Tage wach“ lizensiert, wogegen Oliver Koletzki aber nichts hat. „Die Nummer ist eh schon Mainstream geworden, ein Popsong.“ Er wolle Lützenkirchen nichts verbauen, sagt er. Und so wird es eine Maxi-CD geben mit einem Remix von der Pop-Technoband Scooter und einen Jamba-Klingelton.

Auf manchen Blogs gibt es mehr oder weniger Diskussionen über Sinn und Unsinn des Songs (angebliche Drogenverherrlichung). Mir ists egal, ich finde 3 Tage wach von Lützenkirchen lustig. Das muss ja nicht heißen, dass der Song unbedingt so anspruchsvoll ist. ;-) Und wo habe ich 3 Tage wach das erste Mal gehört? Natürlich bei fritz.