Beifahrer und Zugübergabe vollzogen

Auch diese Bund-Woche ist schnell zusammengefasst. Genau wie in der letzten ging es darum, den Zug und sein Material für die Übergabe vorzubereiten. Heute war dann der große Tag: Unser neuer Zugführer, ein Oberleutnant, hat uns im Rahmen eines Kompanieantretens offiziell übernommen. Das Abschlussantreten artete deswegen ganz schön aus (über 30 Minuten).

Die Woche begann mit Sport. Dazu sind wir im Zugrahmen raus aus der Kaserne. Insgesamt waren wir fast eine Stunde unterwegs. Danach war Nachbereitung angesagt. In den Hallen haben wir letzte Vorbereitungen getroffen. Auch am Dienstag ging es wieder ans Material, LKWs wurden umgeparkt, Hallen gefegt, usw. Nachmittags durfte ich dann Beifahrer spielen. Die Fahrzeuge mussten in die Waschstraße. Am nächsten Tag gehörte ich zur örtlichen Putzkolonne. Gestern war ich dann nochmal mit den LKWs unterwegs, nachmittags hatten wir Sport und haben Fußball gespielt :-) War ne coole Sache vom Oberleutnant, anschließend haben wir dann noch ein paar Einbeinsprünge gemacht. Na ja und vom Freitag habe ich euch ja schon erzählt.

Wacheinteilung für März und Anfang April haben wir jetzt auch schon gemacht. Da muss ich mal schauen, dass ich meine zweite Wache Ende März getauscht bekomme, bin nämlich da eigentlich in der Kompanieabordnung für die Divisionsübergabe…

Dann noch zu zwei Aufregern von heute. Meinen geplanten Urlaub im Mai habe ich zum Glück doch bekommen. Eigentlich ist da eine Übung und somit Urlaubssperre, die Reise ist aber schon gebucht und der Antrag liegt seit Januar vor. Gestrichen wurde dagegen mein GvD, da wurde ich irrtümlich für Sonntag auf Montag eingeschrieben.

Zum Schluss zur nächsten Woche. Viele aus meinem Zug haben da Urlaub, somit wird da bestimmt nicht so viel sein (hoffe ich mal). Ob der 30er AMILA-Marsch am Donnerstag stattfindet, weiß ich auch nicht. Lass ich mich einfach mal überraschen ;-)