Was für ein Spiel: Deutschland verliert hochdramatisch mit 4 gg. Litauen

War das ein super Spiel!!! Deutschland verliert im letzten Vorrundenspiel der Gruppe C zwar mit 80:84 gegen „Basketballmacht“ Litauen, doch was war das für eine super Moral der Deutschen! Mit 21 lag man im dritten Viertel zurück, nachdem die Litauer schon im ersten Spielabschnitt 30 Punkte erzielten (die Deutschen nur 17). Die Balten trafen einfach alles, egal wer da von außen draufhielt. Angeführt von einem überragenden Sarunas Jasikevicius, der immer wieder mit no-looks seine Teamkeraden bediente. Mitte des dritten Viertels beginnt dann die Aufholjagd unserer Nationalspieler. In dieser Phase bärenstark, Pascal Roller! Der Frankfurter Aufbauspieler erzielte 8 Punkte (darunter zwei Dreier) und führte sein Team wieder heran.

Im letzten Viertel ist die Dramatik kaum noch zu überbieten. Deutschland kämpft sich Punkt um Punkt heran, die Litauer lassen ihre Treffsicherheit aus Halbzeit eins vermissen. Robert Garrett netzt von außen ein, wir sind kurz vor Schluss auf zwei dran und haben die Chance mit dem letzten Spielzug das Ding zu entscheiden. Okulaja geht nach vorn, übersieht den völlig frei stehenden Demond Greene an der Dreipunktelinie und kassiert ein Offensivfoul. Schade. Aber all das was davor geschah, war einfach überragend.

Nowitzki mit 28 Punkten einmal mehr bester Spieler auf dem Parkett. Ademola Okulaja erzielte 12, Robse Garrett 10. Bei den Litauern Darjus Lavrinovic mit 18 Punkten, Sarunas Jasikevicius mit 15 und 10 Assists, Ramunas Siskauskas 13 und Darius Songaila 10. Dieses Comeback der deutschen Mannschaft traute auch Frank Buschmann, TV-Kommentator des DSF, ihnen nicht mehr zu. Buschi übrigens wieder mit einer genialen Übertragung. Leider haben die Deutschen es nicht mehr geschafft, denn dann wäre er nach Palma de Mallorca ausgewandert und hät ne Fischerei aufgemacht. :-)

Übrigens haben das gestrige Spiel gegen die Türken im DSF 1,3 Millionen Deutsche gesehen und die heutige Partie war einfach beste Werbung für den geilsten Sport der Welt!! Weiter geht es am Samstag. Dann spielen die Deutschen um 16.30 (TV-Übertragung im DSF ab 16.15 Uhr) in der Zwischenrunde. Dort trifft man auf Slowenien, Frankreich und dem Sieger der Partie Polen gegen Italien. Zwei der drei Spiele muss man für das Viertelfinale gewinnen.