RSS Feed

Google AdSense treibt mich zum Wahnsinn

24. Mrz 2008
3 Kommentare
kommentieren

Neulich hatte ich berichtet, dass ich Probleme bei der Kontaktaufnahme zum “AdSense Support” (wenn man den so nennen kann) habe. Da gings um die Überprüfung der Telefonnummer in meinem AdSense-Konto. Diese Aktion muss man nämlich durchführen, um Auszahlungen empfangen zu können. Bei mir erscheint auf der entsprechenden Seite aber immer eine Fehlermeldung. Daraufhin habe ich Google per Kontaktformular geschrieben. Mittlerweile bin ich bei fünf unbeantworteten Mails angekommen. Neben der Nichtauszahlung drängt sich gleich das nächste Problem auf. Und zwar hat Google jetzt auf all meinen Seiten die Anzeigenschaltung eingestellt und liefert jetzt nur noch Anzeigen gemeinnütziger Organisationen, die nicht vergütet werden. Wenn man mal hier in der AdSense-Hilfe nachschaut, kann man herauslesen, dass dieser Schritt wohl unvermeidbar war:

Bis wann muss ich den Bestätigungscode eingegeben haben?

Ab dem Zeitpunkt, an dem Ihre Einnahmen 10 US-Dollar erreicht haben, bleiben Ihnen sechs Monate Zeit, um den Bestätigungscode einzugeben. Falls Sie nach vier Monaten Ihren Bestätigungscode noch nicht eingegeben haben, ersetzen wir die kostenpflichtigen Anzeigen, die auf Ihrer Website geschaltet werden, durch kostenlose Anzeigen für gemeinnützige Organisationen. Haben Sie Ihren Bestätigungscode auch nach Ablauf von sechs Monaten noch nicht eingegeben, wird Ihr Konto deaktiviert und Ihre nicht ausbezahlten Einnahmen werden den jeweiligen Inserenten rückerstattet.

Blöd nur, dass ich gar nicht auf die Seite raufkomme um den Code einzugeben, da immer noch diese Fehlermeldung erscheint. Das macht mich mittlerweile stinksauer, weil ich einfach nicht an irgendeinen Menschen von Google AdSense rankomme. Es scheint die gar nicht zu interessieren, dass da einer auf seinem Geld sitzen bleibt und das nicht ausgezahlt bekommt. Richtig belustigend finde ich dann diesen Absatz auf der gleichen Seite:

Was kann ich tun, wenn beim Eingeben des Bestätigungscodes Probleme auftreten?

Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

Als wenn ich das nicht schon fünf Mal gemacht habe.

Aber jetzt gehe ich einen anderen Weg und zwar werde ich Google jetzt mal per Post, also ganz altmodisch, mein Problem schildern. Zunächst geht das nach Hamburg an die deutsche Zentrale. Irgendwie schon die Ironie selbst, wenn ich bei dem größten Internetunternehmen weltweit gezwungen bin einen Brief zu schreiben, damit vielleicht mal irgendwas passiert. Ansonsten werde ich in die nächsten Instanzen gehen. Irgendwie muss doch mal was geschehen, schließlich will ich auch nicht, dass mein Account deaktiviert wird. Zudem verdiene ich jetzt ja auch nichts. Das ist für mich als Grundwehrdienstleistenden zwar nicht überlebenswichtig, aber soll sowas mal einem passieren, der auf die AdSense-Einnahmen angewiesen ist. Holla die Waldfee!!

Ich hoffe, dass jetzt mal endlich Bewegung in die Sache kommt!!


Ähnliche Posts

Tags: AdSense, Anzeigen, Auszahlung, Google, Hamburg

Du bist hier: Home » Geld verdienen » Google AdSense treibt mich zum Wahnsinn
3 Kommentare
  1. 24. Mrz 2008
    um 18:32

    Lol da ist ja mal echt der Hammer, solche Probleme hatte ich bisher noch nciht. Ich denke das aber ein brief mehr erreichen kann, als eine Email, die schnell gelöscht ist.

  2. 24. Mrz 2008
    um 18:51

    Post aber nur mit einschreiben via rückschein! ganz wichtig! zumindest wenn dir die zeit wegläuft… und dann hoffen :-)

  3. 24. Mrz 2008
    um 19:22

    Das mit dem Einschreiben mit Rückschein ist ein guter Tipp, danke! Wenns nicht hilft kommt der Anruf.

Pings und Trackbacks
Hinterlasse einen Kommentar