meinFritz.de Ersatz vom FritzBlog?

Vielleicht kennen einige von euch den Fritz Blog?! Das ist/war der Weblog des öffentlich-rechtlichen RBB-Jugendradiosenders Fritz mit Produktionssitz in Potsdam-Babelsberg. Seit dem 4. Juni 2007 wurde zu bestimmten Radiothemen von den jeweiligen Moderatoren ein Blogpost erstellt. Dabei gabs Backstage-Infos aus dem Sender, Surftipps und all das, was den Moderator gerade so interessierte. Die User hatten dann, wie in einem Blog üblich, die Möglichkeit, einen Kommentar abzugeben. So wurde das Radioangebot sinnvoll ergänzt.

Vor allem für die Sendung High Noon, der mittäglichen Sprechstunde auf Fritz, wurde der Blog sehr intensiv genutzt. Doch für die Sendung bedeutete das einen Einschnitt. Immer weniger griffen zum Hörer, denn es wurde verstärkt im Blog kommentiert. Damit hatte die Sendung zu kämpfen, sodass es manchmal zu einer reinen Lesestunde der Moderatorinnen Stephanie Deubel und Momo Faltlhauser kam. Parallelen finden sich auch bei der Sendung Blue Moon, der abendlichen Sprechstunde auf Fritz.

Der letzte Blogbeitrag datiert vom 15. Februar 2008 (20:22) und kommt von Matthias Vorndran, Mitglied der Fritz Online-Redaktion. Dort schreibt er, dass der Blog ein mittelschweres Spamproblem habe. Zunächst wollte man die Kommentare moderieren und Bescheid geben, sobald wieder Normalität eingekehrt ist. Bis heute hat sich nichts auf dem FritzBlog getan.

Mit dem social network meinFritz.de hat man Abhilfe geschafft und den Blog quasi erweitert. Zu den einzelnen Sendungen finden sich dort Profile. Auch ein Forum gibt es auf meinFritz, der Onlinecommunity von Fritz. Weiterhin kann man ein eigenes Blog aufmachen und dort Texte, Bilder, Audios und Videos hochladen (im Rahmen der Sendung Unsigned), andere Inhalte bewerten, taggen und kommentieren. Leider gibt es im FritzBlog keinen Verweis zu meinFritz.de. Das würde wohl einige Missverständnisse und Fragezeichen ausräumen.