Browsing CategoryReview

Ausmustern bei Herrn Zickenrott

[Trigami-Anzeige] Die Diskussionen in Sachen Wehrpflicht und Grundwehrdienst reißen nicht ab. So wie ich vor zwei Jahren stehen immer wieder Tausende von männlichen Jugendlichen nach Schulende oder Ausbildung vor der Entscheidung, zum Bund zu gehen oder nicht. Dabei entscheidet ja die Musterung am Anfang darüber, ob man überhaupt tauglich ist. Diese Tauglichkeitsprüfung hat in der Vergangenheit einiges an Kritik einstecken müssen. Klar, dass sich im Netz einige auf das Thema Ausmusterung spezialisiert haben.

Wenn man selber das Ziel hat, ausgemustert zu werden und somit weder Wehr- noch einen Ersatzdienst (Zivi, usw.) zu leisten, kommt man am Namen Zickenrott kaum vorbei. Seit 1990 gilt Herr Peter Zickenrott als Ausmusterungs-Spezialist. Er kann auf eine makellose Erfolgsquote von 100% zurückschauen. Dabei ist es ganz egal, wann man die Dienstleistung anfragt. Das kann also bspw. bei der Erfassung oder gar erst nach der Musterung oder bei Erhalt des Einberufungsbescheides sein.

Anti-Wehrdienst-Report und Co.

Neben der persönlichen bzw. telefonischen Beratung spielt insbesondere der Anti-Wehrdienst-Report eine große Rolle. In diesem gibt es zahlreiche Infos für den korrekten Umgang mit dem Kreiswehrersatzamt und der Bundeswehr, sowie eine intensive Musterungsvorbereitung. Diese ist enorm wichtig, denn die Bundeswehr Ärzte haben viel Erfahrung mit sogenannten „Simulanten“. Herr Zickenrott kennt die Musterungsbestimmungen und weiß damit, welche „Leiden“ zu einer garantierten Ausmusterung (T5) führen. Dabei beziehen sich die Methoden ausschließlich auf die Grundanforderungen eines Soldaten, denn mit Attesten über Rücken und Kniebeschwerden bewirkt man bei der Musterung höchstens eine Einschränkung der Verwendungsmöglichkeiten oder etwaige Befreiungen (Sport, Märsche, ec.). Bedeutsam ist die entsprechende Vorbereitung, die auch über Atteste ziviler Ärzte führt. Neben dem Anti-Wehrdienst-Report gibt es auch einen Schreibservice (dieser übernimmt die Schreibarbeit im Umgang mit Behörden und Einrichtungen) und einen Adressenservice, der neben empfohlenen Ärzten auch Rechtsanwälte beinhaltet.

Das besondere an der Dienstleistung des Herrn Zickenrotts ist, dass diese nicht nur Grundwehrdienstleistenden zur Verfügung steht, sondern etwa auch Zeitsoldaten, Reservisten oder sogar Österreichern. Darüber hinaus haben auch Firmen und Unternehmen die Möglichkeit, in Kontakt mit Herrn Peter Zickenrott zu treten, um etwa zu verhindern, dass deren Personal durch Zivil- oder Wehrdienst für einen längeren Zeitraum nicht zur Verfügung steht.

Herr Zickenrott kann als Ausmusterungsexperte ebenso auf zahlreiche Fernseh-, Radio- und Medienauftritte, u.a. bei Günter Jauch in SternTV, verweisen. Auf seiner Homepage und in seinem Blog gibt es nicht nur Infos zur Dienstleistung mit Bestellmöglichkeiten, sondern auch Erfahrungen und Meinungen zur aktuellen Musterungspolitik.

Postfach & Mail Forwarding Service von BPM-Lux

[Trigami-Review]Der folgende Blogpost ist ein bezahlter Review, d.h. ich werde von der Firma dafür bezahlt, dass ich über ihren Service berichte. Ich schreibe aber trotzdem ehrlich, fair und konstruktiv.

Zuletzt hat der ein oder andere bestimmt schon mal daran gedacht, den günstigen Dollarkurs auszunutzen und online in den USA auf Einkaufstour zu gehen. Das einzige Problem liegt oftmals darin, dass die Shops nicht außerhalb der Staaten liefern. Mit einem Abo beim Mail Forwarding Service von BPM-Lux (auf Deutsch mail forwarding = Weiterleitung), einem Dienst der RT-Log AG, könnt ihr das aber ändern. Auf der dreisprachigen Webseite (deutsch, englisch, französisch) kann man sich sein eigenes Postfach mit Straßenadresse in Luxemburg, Munsbach, einrichten.

BPM-Lux LogoBPM-Lux empfängt in den Ländern Luxemburg, Deutschland, Frankreich, USA, Belgien und im Vereinigten Königreich Briefe und Pakete und sendet diese dann zum Postfach nach Luxemburg. Die maximale Paketgröße beträgt dabei übrigens 40cm x 31cm x 40cm. Übergroße Pakete werden aber trotzdem angenommen, können dann aber nur zu bestimmten Uhrzeiten abgeholt werden. Vom Postfach kann man rund um die Uhr, sieben Tage die Woche, seine Post abholen. Das Parken in direkter Nähe ist kostenlos.

Tarifkosten und Vertragsdauer

BPM-Lux bietet verschiedene Tarife und auch Rabatte für Studenten von 50% an, die sogar bis 12 Monate nach Beendigung des Studiums gelten. Die monatlichen Gebühren variieren von 14,58 Euro bis 54,17 Euro. Des weiteren kann man diverse Optionsleistungen hinzubuchen, wie Lagerung oder eine zusätzliche Handynummer. Die Verträge werden im übrigen für eine Dauer von ein bis drei Jahren abgeschlossen. Eine monatliche Kündigungsfrist wird eingeräumt.

Tarifoptionen

Für besonders beschäftigte Personen bietet BPM-Lux die Option an, Briefe über die Online-Plattform auszudrucken und dann selbst zu verschicken. In den höheren Tarifen kann man sich über die Ankunft von Briefen und Paketen per Mail oder SMS informieren lassen. Hat man selber keine Zeit die Post in Luxemburg abzuholen, kann man sich seine ganzen Sachen täglich, wöchentlich oder monatlich nach Hause weiterleiten lassen. Man bezahlt dann jedoch die Versandkosten zusätzlich zum Tarif. Aber aufgepasst: Sofern die Mailbox voll ist, wird automatisch weitergeleitet! Weiterhin nimmt BPM-Lux auch Einschreiben an. Was leider nicht geht, sind Nachnahme-Sendungen. Das heißt, bei den Bezahlungsarten von Online-Shops muss man darauf achten, immer Kreditkarte, Vorkasse oder Rechnung auszuwählen. Genauso bietet BPM-Lux auch einen Digitalisierungsservice an. Im Postfach angekommene Briefe werden dazu eingescannt und stehen dann im Web-Account zur weltweiten Abfrage zur Verfügung. Das geht aber nur in Luxemburg, Frankreich, Deutschland oder Belgien. Nach 60 Tagen werden die Original-Dokumente vernichtet. Vorher kann man die Post aber natürlich abholen oder eine Weiterleitung beantragen. Mit dem BPM-Shop kann man zudem in den sechs oben genannten Ländern online einkaufen.

Postgeheimnis gewahrt?

Eine wichtige Frage ist natürlich die Vertraulichkeit der Post und die Datensicherheit in Hinsicht auf das Postgeheimnis. BPM-Lux versichert, dass alle Mitarbeiter darüber informiert wurden und Post nur dann geöffnet wird, wenn eine Digitalisierung der Inhalte beauftragt wurde. Die digitalisierte Post wird auf dem Server per SSL gesichert.

Für wen eignet es sich?

BPM-Lux eignet sich hervorragend für reisefreudige Geschäftsleute, die international firmieren und einen zentralen Brief- und Paketabnehmer suchen. Aber auch Privatpersonen werden glücklich, wenn sie die günstige amerikanische Währung nutzen wollen, um in den USA einzukaufen. Dazu bietet BPM-Lux verschiedene Tarife und Optionen an, von Vergünstigen profitieren vor allem Studenten!