Browsing TagBlogosphäre

Weihnachtliche Geschenke

In der Blogosphäre jagt aktuell ein weihnachtliches Gewinnspiel das nächste. Simlockfreie iPhones, MacBooks, Wiis, Bücher und vieles mehr werden für Kommentare oder andere Blogposts zum Fest rausgehauen, was natürlich eine interessante Methode zum Linkbuilding und Blogwachstum ist. Hinter einer solchen Promotionsache sollte auf jeden Fall auch ein Ziel stehen, das am Ende aus Sicht des Veranstalters erreicht werden soll.

Optimal nutzt man als Blogbetreiber eine solche Aktion, wenn man in dem Zeitraum mit vielen, qualitativ hochwertigen Beiträgen die kommenden Gäste zu Feedabonnenten und echten Stammlesern macht. Dazu sollte man sich also vorher einige interessante Themen raussuchen, vorschreiben und dann möglichst clever veröffentlichen (Zeitpunkte sind hier sehr wichtig, in Abhängigkeit auch von „Meilensteinen“ -> Wann will ich dies und das erreichen, bin ich auf dem richtigen Weg?).

Was nicht gut ist, sind meiner Meinung nach billige Kopien bekannter Konzepte. Wer sich was besonderes ausdenkt, wird auf jeden Fall noch mehr Erfolg haben. Trotzdem möchte ich nicht unerwähnt lassen, dass bestimmte Maschen immer ziehen, schließlich gibts für den Teilnehmer ja was ordentliches zu gewinnen (einem geschenkten Gaul schaut man schließlich nicht ins Maul ;-) )

Laufende Gewinnspiele

seo-handbuch.de

Bis zum 04.01.2009 um 18:00 Uhr könnt ihr auf seo-handbuch.de insgesamt 6 Premium-Hosting-Pakete von Estugo Webhosting im Wert von jeweils 8 Euro (inkl. Mwst) pro Monat für 2 Jahre gewinnen. Zu den Hosting-Features gehören unter anderem 1 GB Webspace, 50 GB Inklusiv-Traffic, PHP 5 und 4 MySQL 5 Datenbanken. Um am Gewinnspiel teilnehmen zu können, genügt es einen Blogbeitrag zu schreiben und in diesem auf seo-handbuch.de, als auch auf estugo.de zu verlinken. In einem Kommentar auf seo-handbuch.de schreibt ihr dann einen Link zu eurem Blogbeitrag.

Bewertung: WinWin-Situtation für Estugo und seo-handbuch.de. Beide bekommen ein paar Links (Problem: Es besteht die Möglichkeit, dass die Links nach dem Gewinnspiel entfernt werden.), seo-handbuch.de zusätzlich Besucher. Derzeit noch gute Gewinnchancen für die Teilnehmer :-)

dergutscheinblog.de

Bis zum 24.12.2008 20.00 Uhr könnt ihr auf dergutscheinblog.de eine Nintendo Wii inkl. Wii Sports und ein Apple MacBook Air gewinnen. Um die Nintendo Wii zu gewinnen, muss man sich nur beim Newsletter anmelden. Um das MacBook Air gewinnen zu können, muss man auf seiner eigenen Webseite über das Gewinnspiel berichten und weiterhin einen Link auf eine Gutschein-Unterseite setzen.

Bewertung: Durch die Zusatzbedingungen (kein nofollow, im Text eingebundener Link) hat man schon eine wertvolle Umgebung für die Links geschaffen. Durch die große Teilnehmerzahl sollte das ganze ein Erfolg werden. Bedeutsam sind hier die Links auf die Unterseiten, wobei man den Linktext nicht explizit angegeben hat (könnte man ändern). Man gibt dem User die Wahlmöglichkeit, bekommt also verschiedene Links mit diversifizierten Ankertexten.

onmeco.de

Die Internetmarketing-Agentur onmeco verlost auf ihren Blog eine kostenlose Suchmaschinenoptimierung für drei Monate im Gesamtwert von 1.500 Euro. An der Aktion kann jeder teilnehmen, man muss nur bis zum 31.01.2009 eine E-Mail von der zu optimierenden Seite an gewinnspiel@onmeco.de senden.

Bewertung: Hier gehts nicht um den Linkbuilding-Effekt, ich denke mal eher, dass onmeco durch die Bedingung, dass die Mail von der zu optimierenden Seite kommt (man also die URL kennt), mitunter interessante Projekte zu Gesicht bekommen wird und für seine Dientsleistung wirbt.

gadgetblog.ch

Auf gadgetblog.ch kann man bis zum 24. Dezember an einem Gewinnspiel teilnehmen, das einem einen iPod Touch der neusten Generation mit 8 GB Speicher im Wert von 219 Euro bringen kann. Teilnehmen können Blogger, die einen Artikel über ein Gadget ihrer Wahl veröffentlichen und dann trackbacken. Der Gewinner wird mit dem „List Randomizer“ ermittelt und wohl am 25. Dezember bekannt gegeben.

Bewertung: Die Aktion wird ganz gut angenommen, auch hier geht es um ein bissl Linkaufbau mit Hilfe von Trackbacks. Schade nur, dass der Blogger nicht mal mit nem follow-Trackback bedacht wird…

Abgelaufene Gewinnspiele

Mittlerweile sind einige Gewinnspiele auch schon zu Ende.

schnaeppchenfuchs.com

Ein weiterer Gutschein/Rabatt-Blog (schnaeppchenfuchs.com) hat einen SEO-Contest um ein simlockfreies iPhone veranstaltet. Im Prinzip ne einfache Kopie vom Befreiphone-SEO-Wettbewerb anlässlich der diesjährigen OMD. Trotzdem war das ganze für ein Duplikat ganz erfolgreich, auch wenn der Index zu dem Keyword Bigiphone um sechs mal kleiner ist als damals beim Befreiphone.

Bewertung: Aus Sicht des Sponsors ist die Sache mit dem Linksetzen sehr suboptimal verlaufen. Durch die Bedingung, dass nicht zwei Links gesetzt werden müssen, sondern nur einer (entweder auf schnaeppchenfuchs.com oder dem Sponsor), hat man wohl einige BL „verschenkt“. Ich denke auch nicht, dass jetzt so viele Teilnehmer noch nachträglich ein simlockfreies iPhone dort kaufen werden, weils das Ding im Ausland doch um einiges günstiger gibt (bspw. in Italien für unter 500 Euro).

Blog-Statistik Nachwuchsblogger

Am vorletzten Freitag, dem 4. Januar 2008, habe ich, für die meisten wohl bekannt, einen Artikel über Deutschlands-Nachwuchsblogger veröffentlicht. Der Zuspruch und die Reaktionen auf den Post waren für mich vorher nicht abzuschätzen, im Endeffekt aber für meinen bescheidenen Blog unerwartet. So möchte ich es mir nicht nehmen lassen, kurz darüber zu posten, was nach der Veröffentlichung so geschah.

Als allererstes wären da die 48 Yiggs (Stand 12. Januar 23 Uhr), die meinen Beitrag auf die Startseite von yigg.de katapultierten. So habe ich allein von dieser Social Platform laut Google Analytics an die 100 Besucher bekommen. 35 Kommentare (davon 10 Trackbacks) liefen auf den Artikel. 755 mal gelesen ist der Beitrag nun der am häufigsten gelesene in meinem Blog! Der Post sorgte dafür, dass laut WordPress.com Stats 329 Besucher am 4. Januar meinen Blog besuchten (Rekord). Meine Feedreaderzahl verdoppelte sich annähernd innerhalb dieses Zeitraums.

Neben den ganzen Statistiken gab es sehr viele Reaktionen auf den Artikel. So ließ es sich der Freetagger Philipp Zurawski nicht nehmen, aufbauend auf meinen Beitrag, eine Blogparade zu starten und nach den Nachwuchsbloggern in Deutschland, der Schweiz und Österreich zu suchen. Bis zum 6. Februar kann man an der Blogparade teilnehmen, danach gibt es eine Auswertung und evtl. die ersten Nachwuchs-Blogcharts. Unter allen Teilnehmern möcht er dann noch T-Shirts verlosen. Eine super Idee, wie ich finde.

Yannick Eckl fand in Florian Hodissen einen 12-Jährigen Münchner Blogger. Wenn das mal nicht krass ist :-)

Wie ich schon zu Beginn geschrieben habe, bin ich mit dem „Ergebnis“ meines Posts sehr zufrieden. Nach der vielen Arbeit (Recherche) bin ich von dem Ergebnis beeindruckt. Gerne würde ich solche Aktionen wiederholen, doch fehlt mir im Moment einfach die Zeit. Beim Bund ist halt viel zu viel zu tun, sodass meine Freizeit äußerst begrenzt ist. Schade, aber ich hoffe ab Juni/Juli solche Artikel liefern zu können :-)

Deutschlands Nachwuchs-Blogger

Eine Umfrage von tns infratest im Oktober letzten Jahres ergab, dass 41% der Weblogs in Deutschland von 14-19 Jährigen verfasst werden. Dafür aber lesen „Erwachsene“ mehr Blogs als die Jugendlichen, was eine interessante Tatsache ist. Das Web 2.0 kehrt also das übliche Verhältnis, Erwachsene verbreiten Wissen, Jugendliche lernen und nehmen dieses Wissen auf, um. Doch wer sind die jungen Blogger? Ich habe mich mal genauer umgeschaut.

Um die Nachwuchsblogger besser vorzustellen, habe ich eine Art Erfolgsskala entwickelt. So gibt es eine Auflistung der „bekanntesten“ Blogtalente (U19) in Deutschland. Dabei habe ich neben statistische Größen, wie Feedabonnenten, Verlinkung, Besucherzahlen auch auf etwaige Businesserfolge geschaut. Es ist somit ebenfalls interessant, was die Jungs und Mädels neben dem Bloggen schon alles drauf haben. Dieser Artikel soll auch dazu dienen, junge und erfolgreiche deutsche Blogger ausfindig zu machen und vorzustellen. Gehört ihr also dazu, schreibt einen Kommentar.

Auf Platz 1 der Erfolgsskala deutscher Nachwuchsblogger steht der 15-Jährige Yannick Eckl. Sein Weblog blogschrott.net behandelt seit Februar 2007 Themen des Web 2.0 und gibt Tipps rund ums Bloggen. Neuerdings ist er auch auf den Geschmack von Hardware und Software-News gekommen. Yannick besucht die neunte Klasse eines Gymnasiums. Sein Blog verrät: Neben blogschrott arbeitete er auch schon bei Readers-Edition.de, BlogInside.de, Fellowweb GmbH und der Onmeco Ltd. mit. 354 Feed-Abonnenten hat er laut Feedburner. Bei Technorati bringt es der junge Bielefelder auf eine Authority von 332 und dem 14,681 Rankingplatz. All das führt dazu, dass er der „Größte unter den Kleinen“ ist.

Auf dem 2. Platz folgt Vincent Vallo. Der ebenfalls 15 Jahre alte Blogger betreibt den Weblog vvallo.com. Dort berichtet er hauptsächlich über das Web 2.0, das Internet und mobile Geräte. Vincent besucht zurzeit die zehnte Klasse eines Gymnasiums in Osnabrück. Laut eigener Aussage kommt er auf durchschnittlich 500 Besucher. Dazu kommen noch 150 Feedleser. Auf maavo.de arbeitet er zusammen mit Dennis Morhardt (16 Jahre) an einem neuartigen Web 2.0 Dienst. Neben dem Internet sind seine Interessen Politik, Geschichte und Sport. Bei Technorati blinkt eine Authority von 116 (Rank: 55,369).

Dicht gefolgt kommt auf Platz 3 meiner Recherchen Norman John von symbianworld.de. Er lebt in Wolfsburg, bloggt aber eigentlich nur auf Englisch. Über symbianworld sagt er folgendes: „I don’t work for Nokia or other companies and they do not pay me to write about their products. I only love S60 devices and it’s only a hobby to write about mobiles. The blog will feature news, reviews, previews , interviews and many other things.“ Der 17-Jährige geht natürlich nebenbei auch noch zur Schule. Des weiteren ist er auf xonio.com aktiv. Das macht doch glatt neidisch. Mit einer Authority von 95 reicht es für Platz 70,960 im Technorati-Ranking und laut bloggerei.de (Aufnahme am 25.05.2007) kommt er auf durchschnittlich ca. 879 Visits pro Tag!

Auf Platz 4 folgt Timo Heuer mit seinem Blog timoheuer.com. Zwar kann der Zehntklässler einer Realschule bei seinen Feedabonnenten nicht so prahlen wie seine Kollegen vor ihm (50), doch liegt er laut technorati.com mit einer Authority von 108 auf dem 60,261 Rankingplatz. Dabei ist bemerkenswert, dass der Barsinghausener (20km von Hannover entfernt) auch auf englischem Internetboden Fuß gefasst hat. Neben dem Interesse an Entwicklungen im Web 2.0 (Blogs, Podcasts) beschäftigt er sich auch mit Corporate Blogs und Suchmaschinenoptimierung (SEO).

Die Top 5 komplettiert der Freetagger Philipp Zurawski (freetagger.com). Er ist 18 Jahre alt und kommt aus Gera. Neben dem Internet liebt der Web 2.0-Freund seinen Computer und den Sport. Für eine Freundin hat er laut eigener Aussage keine Zeit. Für das neue Jahr hat er sich vorgenommen mehr fürs anstehende Abitur zu machen. Viel Erfolg dabei! Spätestens im Oktober gehts dann für zwei Jahre zur Bundeswehr. Philipp hat momentan 93 Feedabonnenten und eine Technorati-Authority von 70. Laut bloggerei.de kommt er zudem auf ca 393 visits/tag.

Felix J. Leupold (blog.xiel.de) ist 18 Jahre alt und belegt Platz 6. Der Berliner Schüler gibt neben dem Bloggen seine Freunde, Webdesign, Programmierung und Sport als seine Hobbys an. Auf seinem Weblog geht es um Medienthemen (Musik, Fernsehen) und natürlich Internetgeschichten. Sein Blog besitzt eine Authority von 25 und verzeichnet 322 Besucher täglich.

Auf Platz 7 kommt Marcel Korstian mit seinem Blog http://korsti.de/blog/. Der 18-Jährige Duisburger beschäftigt sich schon seit sieben Jahren mit dem Internet und der Gestaltung von Webseiten. Mittlerweile hat „Korsti“ auch CSS, JavaScript, PHP und MySQL drauf. Diese Themen sind es auch, die sein Blog prägen. 106 Leser verfolgen seinen Newsfeed mittlerweile, dazu gesellt sich eine Authority von 74 und etwa 50 Besucher/Tag.

David Wilke steht mit seinem Blog blogalltag.de auf Platz 8. Der 16-Jährige hat die Realschule hinter sich gebracht, wohnt in Berlin und macht zurzeit eine Ausbildung zum Holzmechaniker. Auf seinem Blog geht es u.a. um Fundstücke, Weltgeschehen, Medien und Privates. Sein Blog hat eine Authority von 36.

Zu guter letzt kommt auf Platz 9 Dennis Morhardt. Der 16-jährige kommt aus Salzgitter und betreibt seit November 2006 den Blog inside.gigalinux.org. Nebenbei hat er schon mehrere Projekte selbst designt und entwickelt. Wenn man sich seine Webseiten anschaut, kommt da ein ganz großer. Ach übrigens, sein selbstdesignter WordPress-Blog hat eine Authority von 15.

Nicht zu vergessen sind:

Stefan More (17 Jahre, aber „leider“ Österreicher :-) ) http://blogarchiv.2904.cc/ und googlewatchblog.de, Pascal Herbert (17) googlewatchblog.de, Max Tillich (16) gefangen-im-browser.de, Ambros Gleissner (17), Michael Mayr (17) michfrm.net/blog/ und Hasan Öztas (15) smabo.de

Nachgetragen:

De Sousa Ricardo (wohnhaft Schweiz), Simon Columbus (17), David Keller (17, Schweizer)

Auswertung:

Es ist beeindruckend, mit welchem Elan und Ehrgeiz viele 18,17, ja sogar 15-Jährige in Deutschland an das Thema Bloggen gehen. Neben den hier aufgezählten gibt es natürlich noch tausende mehr. Sie verdienen zum Teil ihr eigenes Geld mit den Seiten (siehe Yannick, der über 600 Euro monatlich bekommt) und betreiben ein eigenes Gewerbe. Die heutige Jugend wächst mit den neuen technischen Mitteln des „glorreichen Web 2.0“ auf. Sie ermöglichen es, innerhalb von kurzer Zeit einen Blog zu betreiben und damit im Internet „berühmt“ zu werden. Doch nur wenige Nachwuchsblogger schaffen es wirklich ein wenig Bekanntheit in der deutschsprachigen Blogosphäre zu erlangen. Die, die es schaffen, machen es mit großer Professionalität. Sie gestalten ihre eigene berufliche Zukunft im Web. Im September 2006 unterstützte jetzt.de fünf junge Blogger (unter 35) mit Hilfe eines Stipendiums (300 Euro pro Monat). Ein Fingerzeig in die richtige Richtung.