Browsing TagBrandenburg

Meine ersten Wahlen

Heute, am 28. September 2008, durfte ich das erste Mal in meinem Leben richtig wählen gehen :-) Meine neun Stimmen für die Kommunalwahlen in Brandenburg habe ich schon vormittags abgegeben. Jeweils drei Stimmen gingen an einen bzw. mehrere Kandidaten für den Kreistag des Landkreises Barnim, die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Bernau bei Berlin und des Ortsbeirates Ladeburg. Erstmals wurde Bernau übrigens aufgrund der Einwohnerzahl in zwei Wahlkreise eingeteilt.

Das besondere an der diesjährigen Kommunalwahl war, dass erstmals ein sogenanntes elektronisches Wahlgerät (Elektronische Wahlsystem (IWS) der HSG Wahlsysteme GmbH) eingesetzt wurde. Das heißt es gab keine Stimmzettel mehr, man wählte über ein „Stimmenzahlgerät“. Ich meine, wenn man sich vorher informiert und weiß, wen man wählen möchte, dann geht die Stimmabgabe sehr schnell und auch schneller als bei den alten Stimmzetteln.

Selbstverständlich habe ich mich im Vornherein auch im Netz informiert. Hier liegt aber bei einigen Parteien in der Region noch großer Nachholbedarf. Einige, wie die SPD, Grüne und die Linke, stellen ihre kommunalen Wahlprogramme in voller Länge ins Netz. Andere, wie FDP oder CDU, waren dazu nicht in der Lage oder die Programme waren so versteckt, dass man sie nicht finden konnte. Nun ja. Wenn die Parteien das lesen, können sie sich ja bei mir melden. Da lässt sich bestimmt was in Sachen Usability Optimierung machen ;-)

Timo – Dein Leben ist herrlich. Comedy-Novela auf Fritz

Mittlerweile wisst ihr ja sicherlich, dass ich begeisterter Fritz-Hörer bin. ;-) Viele meiner Leser außerhalb von Berlin-Brandenburg werden mit dem Radiosender nicht viel anfangen können. Das ist aber gar nicht schlimm, denn heute präsentiere ich euch mit „Timo – Dein Leben ist herrlich“ die „neue“ Comedy-Novela auf Fritz.

Der völlig verpeilte, zugekiffte und chaotische Timo studiert aus Verlegenheit Psychologie und wohnt natürlich immer noch bei Mutti. Melanie ist die überzeugte Sozialpädagogikstudentin und heizt Timo so richtig ein. Sie will ihn flachlegen, weil er so süß ist, doch Timo träumt von der großen Liebe. Man kann also auch sagen: Voll-Loser trifft taffe Frau.

Timo – Dein Leben ist herrlich“ läuft wochentags um 7.00 und 17.10 Uhr bei den RadioFritzen! Wie es sich für Fritz gehört gibt es alle verpassten Folgen auch als Podcast. Ich finde das Format auf jeden Fall sehr lustig, super gemacht! :-)

3 Tage wach von Tobias Lützenkirchen

3 Tage wach ist der momentan meistgefragteste Club-Song in Berlin-Brandenburg vom Münchener DJ Tobias Lützenkirchen (Stil vor Talent). Mittlerweile gibt es natürlich auch ein zwei Musik-Videos, die auf Youtube und Co. für ordentlich Furore sorgen (über eine Million Views). In den Deutschen Dance-Charts und den Club-Charts ist Lützenkirchen mit 3 Tage wach mittlerweile an die Spitze gestürmt. Und dabei ist der Song mit dem Ohrwurm-Gen sowas von kurios.

3 Tage Wach ist einer seiner ehrlichsten Songs, wie Tobias selber sagt, den er aus Sprüchen und Redewendungen seiner Auflegerei und Feierei mit seinen Freunden zusammengeschustert hat. Der Text war in einer Stunde an einem Freitagabend geschrieben. Tobias Lützenkirchen hatte selber riesen Zweifel, 3 Tage Wach überhaupt zu veröffentlichen. Zu kurios, wie er meinte. Nach ein paar Wiederholungen fand er den Song doch wieder cool. Dem Berliner Produzenten und DJ Oliver Koletzki hat Tobias 3 Tage Wach als einzigen geschickt und der fand den Song auf Anhieb großartig („Mann, das ist ein Riesending, du musst das rausbringen!“). Letztendlich wurde er unter dem Label Stil vor Talent veröffentlicht.

Das Video war wiederum eine Idee von Oliver, der die Plüschkostüme aus einem Spandauer Kostümverleih für 300 Euro ausgeliehen hatte. 100 Euro kostete die Kamera und 50 Euro wurden in drei Flaschen Wodka investiert. Tobias ist daraufhin nach Berlin geflogen und hat am Spätmittwochnachmittag beim Clip mitgeholfen, als die Jungs durchs Berliner (Friedrichshainer) Nachtleben gezogen sind. Damit haben sie natürlich für großes Aufsehen gesorgt, aber größtenteils positives Feedback bekommen. Tobias Lieblingstextzeile in 3 Tage Wach ist: „Punkt, Punkt komm ma‘ klar“ und die Lieblingsszene im Video? „Die Aktion an der Straßenbahnhaltestelle.“ Mittlerweile gibts den Song auch zum Remixen auf dem MySpace Profil von Stil vor Talent, nachdem schon vor der eigentlichen Veröffentlichung viele Leute Tobias Lützenkirchen fragten, das Lied remixen zu dürfen. Danach entstand zusammen mit dem Oliver die Idee, einen Contest daraus zu machen. Der Gewinner wird auf der „3 Tage wach“ Remixplatte im Spätsommer auf Stil vor Talent veröffentlicht! Die 5 bestplazierten erhalten ein Musikpaket von Stil vor Talent. Auch Fritz hat mit dem BVG-Remix eine eigene Version kreiert (Frust, Frust, Frust).

Der Plattengigant Universal hat „Drei Tage wach“ lizensiert, wogegen Oliver Koletzki aber nichts hat. „Die Nummer ist eh schon Mainstream geworden, ein Popsong.“ Er wolle Lützenkirchen nichts verbauen, sagt er. Und so wird es eine Maxi-CD geben mit einem Remix von der Pop-Technoband Scooter und einen Jamba-Klingelton.

Auf manchen Blogs gibt es mehr oder weniger Diskussionen über Sinn und Unsinn des Songs (angebliche Drogenverherrlichung). Mir ists egal, ich finde 3 Tage wach von Lützenkirchen lustig. Das muss ja nicht heißen, dass der Song unbedingt so anspruchsvoll ist. ;-) Und wo habe ich 3 Tage wach das erste Mal gehört? Natürlich bei fritz.

Verkehrschaos in Berlin durch Streik der BVG, DB und S-Bahn am Montag 10. März

Was den Berliner und Brandenburger Pendler am Montag dem 10. März 2008 droht, ist ein Ausnahmezustand. Nachdem die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di zu unbefristeten Streiks bei den Berliner Verkehrsbetrieben (BVG) aufgerufen hat, ruft ab Montag auch die Gewerkschaft Deutscher Lokführer (GDL) zu Streiks auf. Das heißt für Berlin, dass neben den U-Bahnen, Trams und Bussen der BVG, auch der Regional- und Fernverkehr, sowie die S-Bahn in Berlin nicht fahren wird. Somit wird der komplette öffentliche Personennahverkehr der Hauptstadt lahm gelegt. Selbst wer auf das Privat-KFZ umsteigen will, wird im Chaos der Großstadt bei weitem nicht rechtzeitig zu Arbeit kommen und auch die Taxis sind alle belegt.

Bahnstreik in letzter Minute abgewendet > weiterlesen!!!

Ver.di bestreikt die BVG seit Mittwoch, dem 5. März, ab 3 Uhr und will bis mindestens Freitag, 14. März um 24 Uhr, zu Arbeitskämpfen aufrufen. Ver.di fordert 8 bis 12 Prozent mehr Gehalt für alle 11.500 Beschäftigten. Unterdessen kamen von Seiten des Landeselternausschusses Berlin kritische Stimmen in Richtung ver.di, da vor allem Schüler leitragende des Streiks seien. So verwies Ausschussvorsitzender André Schindler darauf, dass der geplante Streik genau bis zum letzten Schultag vor Ostern dauert und dann genau während der Osterferien ausgesetzt werde.

Ab dem 10. März um 0:00 Uhr wird nach derzeitigem Stand auch die GDL zum bundesweiten Streik im Nah-, Fern- und Güterverkehr sowie bei den S-Bahnen der Deutschen Bahn aufrufen. Es sei denn, die DB unterschreibt bis dahin den bereits endverhandelten Lokomotivführertarifvertrag (LfTV). Dazu möchte man sich dieses Wochenende zu intensiven Verhandlungen treffen. Nicht desto trotz geht die DB gerichtlich gegen den angekündigten Streik ab Montag vor. Diskussionspunkt Nummer 1 ist der Grundlagentarifvertrag, dessen Entwürfe nach Meinung der GDL bisher verfassungswidrig sind. Der GDL wäre es demnach untersagt, Tarife bei der DB Zeitarbeit abzuschließen, selbst wenn sie 100 Prozent der Lokomotivführer in diesem Unternehmen organisiert hätte. Die Deutsche Bahn sieht den Grundlagentarifvertrag als Voraussetzung für die Unterzeichnung des LfTV.

Die GDL hat den mit der DB bereits endverhandelten Lokomotivführertarifvertrag unterzeichnet und ihn der DB zur Unterschrift übergeben. Es liegt nunmehr an der Bahn, den Tarifkonflikt zu beseitigen und damit Arbeitskämpfe abzuwehren. Für den drohenden Arbeitskampf am Montag (10.03.2008) bietet die Deutsche Bahn Ersatzfahrpläne an. Auch die BVG versucht das Chaos in Berlin ein wenig einzudämmen. Der Ersatzfahrplan sieht unter anderem vor, dass ab Montag, 10. März, 4 Uhr, auf den meisten Linien im 60-, auf der Ringbahn im 30-Minuten-Abstand fahren. Er tritt im Gegensatz zum DB-Ersatzplan aber nur in Kraft, wenn die Lokführer wirklich streiken.

Bahnstreik in letzter Minute abgewendet > weiterlesen!!!

Brandenburg ist das Land der Selbstständigen

Unter diesem Titel erschien letzte Woche ein Artikel auf www.welt.de. Laut einer Studie sind derzeit etwa 124.000 Brandenburger selbständig, was einem Anteil von 12,2 Prozent an den Erwerbstätigen entspricht. Damit liegt Brandenburg an der Spitze der neuen Länder und auch über dem Bundesdurchschnitt von 11,2 Prozent. Leider schafften es viele Unternehmen nicht über die Startup-Phase hinaus. Das soll sich nun ändern. Der bisher vor allem in Berlin aktive Business Angels Club weitet nämlich sein ehrenamtliches Engagement für Gründer in Brandenburg aus. Insgesamt ganz interessant, vor allem für meine Zeit nach dem Bund :-)
[via ixpro]