Browsing TagWordpress

So blogge ich!

Blogparaden sind cool und deshalb mache ich gleich bei der nächsten mit. Diesmal wurde die Blogparade von Paul Stelzer (Webmaster Watchblog) ins Leben gerufen. Bei ihm geht es darum, mit was die Blogger bloggen. :-)

1. Welche Blogsoftware verwendet ihr bzw. bei welchen Bloganbieter seid ihr angemeldet?

Ich nutze WordPress. Nicht nur das WP die bekannteste Blogging-Software weltweit ist, nein das System ist auch noch wirklich gut ;-) Vor allem die Anzahl an Plugins und der Community-Support machen WordPress wirklich zu einer idealen Software.

2. Wie seid ihr auf die Blogsoftware/den Anbieter gestoßen?

Früher habe ich mehrere Webseiten mit normalen CMS erstellt. Da hat man natürlich schon von WordPress gehört, aber vor allem im Zusammenhang mit dem Bloggen. Als ich dann meinen ersten eigenen Blog gestartet habe, war es quasi klar, dass ich WP nutzen werde.

3. Welche Vorteile hat ihre Blogsoftware/ihr Anbieter?

Die wichtigsten Punkte habe ich dazu schon bei 1. angesprochen. WordPress ist leicht zu installieren, es gibt viele Plugins und das Handling im Backend ist simpel. Zudem gibt es eine große Anzahl an (kostenlosen) Themes für das System. Die Community hinter WordPress ist einfach super. Kurz vor WordPress hatte ich ein relativ kurzes Intermezzo bei Googles blogger.com.

4. Welche Nachteile sind euch aufgefallen?

Das Problem bei WordPress sind die vielen Updates. Muss man da schon wirklich hinterher sein, da es in relativ kurzen Abständen immer Fixes oder neue Versionen gibt. Das ist halt ein wenig lästig. Ansonsten könnte man noch ein bissl an der Performance schrauben. In Richtung SEO könnte man von Hause aus noch die ein oder andere Verbesserung mitbringen. Aber dafür gibt es ja Plugins. Ansonsten ist mir noch nicht so viel Negatives aufgefallen. Kommt vielleicht auch daher, dass ich mich mit anderen Systemen noch nicht auseinander gesetzt habe.

5. Wie viel Zeit investiert ihr ins Bloggen pro Tag?

Pro Tag denke ich etwa eine Stunde. Ist halt schwierig runter zu rechnen, da sich die Hauptlast bei mir aufs Wochenende verschiebt.

6. Wie viele Besucher habt ihr pro Tag durchschnittlich?

Mittlerweile habe ich so um die 100-150 Besucher täglich. Das ist zwar nicht viel, aber für mich schon in Ordnung. Ich hoffe ab Sommer meinen Blog noch bekannter machen zu können.

Besucherreport Dezember 2007

Bevor ich mit meiner ersten Blogauswertung überhaupt starte, wünsche ich all meinen Lesern ein frohes neues Jahr. Wie es der Zufall möchte, beginnt das Jahr 2008 auch noch mit dem 100. Blog-Post :-) Als Überschrift für die statistische Auswertung hätte gut und gerne auch „Der Longtail lebt“ herhalten dürfen. Aufgrund der großen Konkurrenz im SEO- und Online-Marketing Bereich habe ich über solche Keywords natürlich so gut wie keine Besucher generieren können. Dafür gab es aber ganz andere Traffic-Keys, die mir doch einen Großteil der User brachten.

Ich beziehe meine Statistiken momentan aus drei verschiedenen Tools, die der Peer Wendiger vorgeschlagen hat. Das wären zum einen Google Analytics (seit dem 21. Dezember), das WordPress.com Stats Plugin (Aufzeichnung seit 14. Dezember) und zu guter letzt semmelstatz (seit dem 23.8.2007). Bisher kann ich mich über mein Trio nicht beschweren. Jedes hat seine Stärken, aber auch Schwächen. In der Kombination finde ich sie aber wirklich klasse.

Seit dem 19.12. habe ich laut semmelstatz täglich um die 100 Besucher, zuvor waren es im Dezember um die 60. Verantwortlich dafür waren meine trafficstärksten Posts vom 9., 15. und 21. Dezember. Der 21. Dezember wurde mit 159 Besuchern zudem mein besucherstärkster Tag des Monats. Ebenfalls im Dezember eingeschlagen haben die Freebet-Aktion und ein SEO-News-Post. Alles natürlich bezogen auf meine bescheidenen Verhältnisse ;-) Die ziehen auch jetzt noch fleißig Besucher über Google.

Meine User rufen im Schnitt 2,17 Seiten auf und bleiben somit knapp über zwei Minuten auf meiner Seite. 80,18% sind neue Besucher, meine Stammuser machen also nicht mal 20% aus.

Wie sehen meine Zugriffsquellen aus?
Die meisten User (42,17%) kommen über verweisende Websites auf meinen Blog. Das ist nicht überraschend, da mein Weblog noch nicht so viel Authority besitzt, um bei Google serps-technisch besser zu ranken. Somit bekomme ich über Trackbacks und aus Kommentaren heraus die meisten meiner Visits. Mit 40,55% folgen User über die Suchmaschinen, davon 40,32% von Google, und 17,28% über direkte Zugriffe. Golem.de lieferte mir 21,20% meiner Besucher, da ich dort oft getrackbackt habe.

Über welche Suchbegriffe sind die User von Google zu mir gekommen?
Fast 200 Besucher sind seit dem 15. Dezember über ein Key zu StudiVZ zu mir gekommen. Das lag an dem Blogpost über die neuen AGBs und Datenschutzerklärung des Studiverzeichnis, welcher ziemlich prominent in Google gelistet war. Ebenfalls gut liefen Keys über die UMTS/HSDPA Flatrate (Artikel aus dem November, mittlerweile fast 400mal gelesen). Natürlich kommen auch viele über diverse Bundeswehr-Keys auf meine Seite, die sich die Artikel über meine Zeit beim Bund durchlesen. Neben den Stammlesern, die meine AGA-Zeit verfolgt haben, sorgte man dafür, dass die Bundeswehr-Seite die drittbeliebteste war.

Zu den Weihnachtsfeiertagen
In diversen Blogs und Foren liest man, dass über Weihnachten bis Silvester der Besucherandrang stark nachgelassen hat. Bei mir führe ich die etwas gesunkenen Besucherzahlen (etwa 10 weniger) aber eher darauf zurück, dass ich dann doch nicht so häufig gepostet habe. Natürlich haben einige Leser über die Feiertage den Rechner ausgemacht.

Newsfeed
Aktuell blinkt in meinem Feedburner-Account die Zahl 13. Seit dem 21. konnte ich die Abonnenten-Zahl in einen zweistelligen Bereich bringen und hoffe, dass das im neuen Jahr noch höher hinaus geht. Am 25. Dezember waren es sogar mal 16.

Blogeinnahmen??
Auch in diesem Bereich kann ich nicht wirklich prahlen. Ich probiere einige Sachen noch aus, kann mich aber leider aufgrund meiner Umstände nicht so intensiv darum kümmern (näheres im Fazit). So gab es lediglich AdSense Einnahmen von $ 4,27.

Fazit und Ausblick
Aufgrund meines jetzt noch sechsmonatigen Wehrdienstes wird auch in Zukunft der Blog lediglich nebenher laufen. Mit der bisherigen Entwicklung kann man zufrieden sein, auch wenn ich mir ehrlich gesagt schon mehr erhofft hatte. Na ja. In der Kaserne habe ich auch nach der AGA noch viel zu tun, sodass am Wochenende neben dem Fußball nur wenig Zeit für meine Internetseiten bleibt (siehe mein neues Projekt). Ich gelobe (ein Vorsatz für 2008) ab Juli Besserung :-)

Verfrühte SEO und OM-News

Auch wenn der Freitag noch nicht wirklich rum ist, sind hier die wichtigsten SEO und Online-Marketing News aus der deutschen Blogosphäre, zusammgesucht von meinen „Lieblings“-Blogs.

Der bayrische SEO-Blogger Andreas Roth präsentiert seine „perfekte WordPress-Installation“. Er hat ein neues Hobby-Blog aufgemacht und dabei WordPress 2.3 in der deutschen Übersetzung benutzt. Nach nur einer Stunde hat er fünf Plugins aktiviert: wpSEO, Dagon Design Sitemap Generator, Google XML Sitemaps, Related Posts 23 und runPHP. Nach ihm und auch Matt Cutts soll dieses Blogsystem wohl wirklich perfekt sein. Sein must-have Plugin heißt übrigens wpSEO :-)

Peer Wendiger hat auch diese Woche wieder fleißig publiziert. Am Montag ging er der Frage nach, ob man eine Firmen-Webseite selber erstellen oder lieber eine Agentur bzw. einen Webdesigner damit beauftragten sollte.

Seine Offline-Marketing für Selbständige-Reihe hat der Peer auch fortgesetzt. Diesmal geht es um Zeitungsanzeigen. Eignen tut sich diese Marketing-Form meiner Meinung nach vor allem für lokale Angebote. Kritikpunkt sind eindeutig die hohen Kosten. Zeitungsanzeigen werden von Lesern immer seltener wahrgenommen, da braucht man schon viele wiederholte Kontakte und auch „eye-catching announcements“.

Am Montag ist das neue Suchradar, das Fachmagazin für Suchmaschinen-Marketing, erschienen. Das Titelthema lautet „Nächstes Jahr wird alles besser: Zehn Ideen fürs neue Jahr“. Außerdem im „Heft“: Affiliate Marketing, Suchbegriffe: Es lebe die Vielfalt, Artikelverzeichnisse, Suchmaschinen und AJAX. Ladet euch das PDF-Mag ruhig mal runter, auf jeden Fall lesenswert!!

Gretus vom seo-united.de Blog spekuliert über ein nahendes Google Update in den Suchergebnissen. Er spricht dabei die Goldgräberstimmung im SEO-Bereich an, kritisiert aber gleichermaßen die Abhängigkeit von Google.

Bei Yannick Eckl las ich von einer neuen Werbeform bei Blogpay.eu namens „Bloglay“. Blogpay sieht sich als Vermarkter von Blogs, nicht nur auf Basis bezahlter Posts, sondern auch weitergehender Marketingkanäle. Das neue Werbeformat „Bloglay“ bindet im oberen Zehntel des Blogs eine Werbebox mit drei unterschiedlichen Textlinks ein. Desweiteren beinhaltet diese Werbebox eine Schließfunktion und ein automatisches Gewinnspiel. Ein Klick wird mit 15 Cent vergütet. Derzeit läuft Bloglay in der Beta-Phase. Ob man diese Werbeform wirklich einsetzt, muss jeder selber wissen…

Erste Captainad.com-Erfahrungen gibt es nun auf blogschrott.net. Captainad.com ist eine neue Plattform zur Vermarktung von selbsteingebundenen Youtube-und Co. Videos auf Webseiten und Blogs. Die TKP-Vergütung wurde laut Yannick auf 3 Euro erhöht, was für eine normale Webseite bzw. einen normalen Blog immer noch ziemlich wenig ist. Ich hatte noch vor zwei Wochen was von 2 Euro pro 1.000 Einblendungen gehört. Hochgerechnet hat Yannick das mal mit einem Video-Post in seinem Blog. So schätzt er seine täglichen Einkünfte auf etwa 25 Cent und 7,50 Euro pro Monat. Daher fällt sein und auch mein Fazit gleich aus: Für Blogs, die sich nicht ausschließlich auf YouTube, Sevenload oder MyVideo konzentrieren, sind die Einnahmen nicht erwähnenswert. Für Videosites mit ausreichend Traffic bleibt Captainad aber interessant.

Google ändert den Supplemental-Index, das sagen der Google Webmasterblog und Andreas Roth. Dem bayrischen SEO-Blogger ist aufgefallen, dass er die Anzahl der Seiten im Index schon seit Wochen nicht mehr richtig prüfen kann. Zudem stellt er eine neue Verschmelzung von Main- und Supplemental-Index vor.

Bei Yannick Eckl bin auch auf die relativ frische Seite seo-experimente.degestoßen. Dort werden SEO-Projekte gestartet und dokumentiert. Aktuell will man mit einer Subdomain für das Key „Das Örtliche“ auf Platz drei der Suchergebnisse. Angeblich soll ja laut Google Zeitgeist das Key in den Top10 der meist gesuchten Begriffe 2007 sein. Tadeusz Szewczyk hingegen sagt da was anderes im echten Google Zeitgeist. Neben den SEO-Projekten, ein neues gibts wohl ab Februar 08, gibt es auch die Möglichkeit eigene Webseiten in Richtung SEO-Optimierung bewerten zu lassen. Da werde ich in Zukunft wohl mal schauen, was der „Experte“ Michael Streif sagt. :-)

News, News, News – SEO, OM und Mehr

Auf seo-united.de hat Gastautorin Alexandra Sobek ihren ersten Beitrag über Heatmaps veröffentlicht. Dabei geht sie ein wenig genauer auf das OpenSource-Projekt ClickHeat ein. Ich habe unterdessen schon mal den externen Dienst CrazyEgg ausprobiert und für gut befunden. Zu Testzwecken kann man die kostenlose Version ausprobieren (5.000 Besucher werden pro Monat getrackt, maximal 4 Seiten). Auch Google Analytics bietet mittlerweile eine Tracking-Möglichkeit für Mausklicks.

Ein Post von Don Alphonso (Rainer Meyer) auf blogbar.de geht kritisch mit der Entwicklung von Blogs und Webseiten um. Inhalte werden in Randzonen verdrängt, User werden zu Klicks auf Widgets, Werbeanzeigen und Tag Clouds verleitet. In meinem privaten Blog achte ich darauf, dass der Content und der Nutzen für den Benutzer an erster Stelle steht.

Andreas Roth schrieb gestern, dass sein Projekt 7en.de eingestellt wird. Ich finde es schade, vor allem da ich zuletzt das Trackbackarchiv mal ausprobiert hatte. Aber schon zu Beginn ist mir der Spam aufgefallen, der jetzt Ursache dafür war, die Plattform vorübergehend vom Netz zu nehmen. Ende kommender Woche und damit pünktlich vor Weihnachten soll aber ein „Ersatz“ kommen. Da bin ich mal gespannt ;-)

Tadeusz Szewczyk zeigt in seinem Zeitgeist-Blog den echten Google-Zeitgeist. Demnach sieht die Top10-Reihenfolge so aus: eBay, Wetter, Google, Sex, Routenplaner, Yahoo, Wikipedia, Telefonbuch, Porno, MSN.

SEO und Marketing-News: Zusammenfassung

Hier kommen wieder die wichtigsten SEO und Marketing-News aus der letzten Woche, zusammengefasst und auf den Punkt gebracht ;-)

Nachdem ich letzten Monat die Blogeinnahmen einiger (größerer) Blogs präsentiert habe, kommt nun die Fortsetzung. Peer von Selbständig im Netz hat im November insgesamt rund 370 Euro eingenommen, das sind 100 weniger als noch im Vormonat Oktober. Verantwortlich war dafür die Herausnahme von gekauften Links, da Google ja massig Seiten dieser Art abgestraft hatte. Dafür stiegen die Einnahmen aus Trigami sehr stark an, was meiner Meinung nach nicht wirklich besser für das Google-Listing ist. Matt Cutts hatte sich letztens dazu geäußert: Es ginge ihm und Google nicht nur um die follow Links in den bezahlten Posts… Nebenbei konnte er seine Besucherzahlen signifikant steigern (6% mehr Besucher).

Da der gute Peer dazu noch ein wahrer Statistikguru ist, hat er auch kurz nach den Auswertungen einen Artikel über 10 Statistiktools für Webseiten/Blogs geschrieben. Das führte dazu, dass ich absofort neben dem semmelstatz-Plugin auch das Stats-Plugin von wordpress.com laufen habe. Er hat es halt empfohlen :-) Die Daten werde ich dann später noch mit Google Analytics vergleichen.

Apropos bezahlte Blog-Beiträge. Mit hallimash.com gibt es einen neuen Anbieter im Blog-PR-Marketing Bereich. Ein Interview bei „Selbständig im Netz“ ließ leider einige Fragen offen, vor allem die Vorteile gegenüber den Mitbewerbern Trigami und Blogpay. Da gibt es durchaus einige Sachen, die man besser machen kann (Kenntlichkeit der Posts, nofollow-Links, …). Über die genaue Vergütungsstrategie gab es auch noch keine Infos, mal abwarten was da so kommt.

Bei Yannick habe ich dann vom neuen Videomarketingportal „Captain Ad“ erfahren. Die wollen Werbeanzeigen auf TKP-Basis per overlay in Youtube und MyVideo-Filmen einbinden. Ein ganz interessanter Ansatz vor allem für Blogs und Webseiten, die sich viel mit solchen Videos beschäftigen. Die Vergütung liegt in der Beta-Phase wohl bei 2 Euro pro Tausend Einblendungen. Das sollte definitiv noch ausbaufähig sein!!

Matt Cutts hat sich zur Subdomain-Geschichte geäußert, die schon seit geraumer Zeit durch einige SEO-Blogs schwirrte. Problem bei den Subdomains ist, dass Google die Link-Power der Hauptdomain auf diese verteilt, aber die Subdomains in den SERPs als eigenständige Domains behandelt werden. So kam es vor, das komplette Seiten durch ein und die selbe Domain dominiert wurden, da die Subdomains die weiteren Plätze belegten. Google wird nun als Lösung einführen, dass es nur noch zwei Ergebnisse pro Haupt-Domain geben wird. Mehr dazu gibts beim bayrischen Seoblogger Andreas Roth.

Die Domain seo.de wurde bei sedo.de für 48.000 Euro verkauft.

Die Top-Suchbegriffe von Yahoo und Google für das Jahr 2007 sind erschienen. Auf den Plätzen 1-10 der meistgesuchten deutschen Begriffe bei Yahoo sind: „Routenplaner“, „Wetter“, „Immobilien“, „Erotik“, „Youtube“, „Telefonbuch“, „Knuddels“, „Wikipedia“, „Chat“ und „Dessous“. Bei Google sieht es da ein wenig anders aus: „Routenplaner“, „Telefonbuch“, „Wetter“, „Wikipedia“, „Bild“, „StudiVZ“, „ICQ“, „Ikea“ und „Das Örtliche“. Es fällt besonders auf, dass viele einfach zu faul sind die URL direkt in die Adressleiste einzufügen und lieber bei den Suchmaschinen das Stichwort eingeben ;-)

Auf seo-united.de wurde die Linksammlung für Suchmaschinen-Tools erweitert. Ab jetzt befinden sich fast 100 Tools bzw. Links zum Thema Suchmaschinenoptimierung auf der Seite. Natürlich werden immer wieder einige dazu kommen.

Nach den Listen für Artikelverzeichnissen und Webkatalogen gibt es bei seo-united.de nun auch eine Liste mit 50 hauptsächlich kostenlosen Presseverteilern zum Download.