Vom Befreiphone-Contest lernen?

Derzeit läuft ja die Endphase des sehr populär gewordenen SEO-Wettbewerbs um das Befreiphone. Bis heute 22 Uhr werden alle Teilnehmer nochmal versuchen, mit white, grey und vielleicht auch black hat-Mitteln ihren Artikel auf die erste Position bei Google zu pushen, um das iPhone 3G ohne Simlock von macnotes.de abzugreifen. Ist ganz interessant zu sehen, wie sich die „SEOs“ und die „SEO-Hater“ bei dieser Aktion gegenseitig versuchen, eine auszuwischen.

Ich finde aber, dass der Wettbewerb um das Befreiphone doch einige nützliche Infos mit sich bringt und jeder daraus auch was für sich mitnehmen kann. Erstmal bekommt ihr Einblicke, wie man optimieren kann. Schaut euch doch mal die einzelnen Seiten der ersten Plätzen in Hinblick auf Seitenaufbau, Quelltext und natürlich ihrer Backlinkstruktur an. Vielleicht greift ihr noch den ein oder anderen günstigen und vor allem wertvollen Backlink für eure eigenen Projekte ab.

Ich finde ebenso den Zug von macnotes.de einfach genial. Da sponsort man ein Simlock freies iPhone 3G mit 16 GB, das im Ausland (Belgien, Frankreich, Italien, usw.) um die 600 Euro kostet und generiert so einige neue Links für die eigene Seite!

Ich habe mal spaßeshalber die entsprechende Unterseite zum Befreiphone-Wettbewerb von macnotes.de durch einen Backlink-Checker gejagt. Er gibt mir fast 200 BLs von unterschiedlichen Domains. Unter den 200 BLs sind sogar 2 von einer PR 6 und 8 von einer PR 5-Domain! Zwar interessiert mich der PR nicht mehr wirklich, aber das ist doch mal nicht so schlecht!! Im Schnitt wurde für die Links also gerade mal 3 Euro gezahlt, wobei man im Hinterkopf haben muss, dass traditionell nicht alle Backlinks von den Checkern erfasst werden. Wenn nicht alle so fies sind und nach der Befreiphone-Aktion zurückrudern (sprich Links weg, ec.), ist das schon nicht so schlecht! Zumal war der Link auf die Seite von macnotes.de anscheinend nicht mal Teilnahmebedingung, soweit ich das mitbekommen habe! Alle optimieren schön ihre Seite in den SERPs und linken dann noch auf dich :-)

Mit dieser Erkenntnis spare ich jetzt schonmal für nen MacBook oder so, um mir selbst mal ein paar neue Links zu gönnen… ;-)